Baupreisindex

In der Sachwertrichtlinie (SW-RL) werden für verschiedene Gebäudetypen Normalherstellungskosten (NHK 2010) ermittelt, die mit Hilfe des Baupreisindex an den Wertermittlungsstichtag angepasst werden. Dabei wird unterstellt, dass sich die Baukosten im Rahmen des Baupreisindex entwickelt haben.

Hier erhalten Sie die Baupreisindizes für Wohngebäude:

Jahr der Normalherstellungskosten:
Bewertungsjahr:
Basis 2000=100 Basis 2010=100 Basis 2015=100
Baukostenindex im Basisjahr: 116,4 100,0 90,1
Baukostenindex im Bewertungsjahr: 150,4 129,2 116,4

Die Wertsteigerung der Baupreisindizes ergibt den Faktor 129,2 / 100 = 1,29 bzw 29,2%.

 
Die Werte von 2021 sind die Werte des 1. Quartals!

 

Quelle: Statistisches Bundesamt destatis – Angaben ohne Gewähr.

 

Die Werte Basis (2000=100) wurden ab dem Jahr 2005 nach folgender Methode aus den Werten Basis (2015=100) zurückgerechnet:

Umrechnung Baupreisindex auf Basis (2000=100)

 

Die Werte Basis (2010=100) wurden ab dem Jahr 2011 nach folgender Methode aus den Werten Basis (2015=100) zurückgerechnet:

Umrechnung Baupreisindex auf Basis (2010=100)